phoeniX' tear

~
~Remember Yesterday
~And Think About Tomorrow
~But You Have To Live Today
~

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Music
  Me About Friends
  Friends About Me
  Insider & Co.
  Kajak
  Grüße
  Gästebuch
  Kontakt

   NICHTLUSTIG
   Anja's Blog
   Ben's Site
   Chris' Blog
   Fexer's Page
   Freya's Blog
   Hannah I.'s Blog
   Jojo's Blog
   Jojo N.'s Blog
   KA's Blog
   Padde's Blog
   Trixi's Blog
   Yasi (mein Selundärschatzi^^)

http://myblog.de/phoenixtear

Gratis bloggen bei
myblog.de





^^

Irwas in mir will grad raus.
Keine Ahnung obs positiv zu nennen ist... Aber so ganz negativ jedenfalls nicht.
Wisst ihr was?^^ Die Frage: "Was denkst du gerade?" kommt immer im denkbar ungünstigsten Moment :D
Ab morgen is dieser *hust* tolle *hust* Workshop. Erst mal hinfinden, dann sehen wir weiter.^^
Hm... Ferien sidn so laaaaaaangweilig. Also ok, nich immer^^ :D
Aber so generell kommt man viel zu wenig raus und unter die Leute. Blub.
And Australia is down there and they're like "wtf?^^" mates!
Oh whatever.
ach ja^^
The End of the World!
also machts gut Leute,
haut rein,
usw usf.

But they'll be dead soon. Fucking kangaroos.^^
2.3.06 22:17


Leben vs. Leben

-Ich muss dich etwas fragen...
-Ja?
-Dein Gesichtsausdruck. Beim Tanzen. Gruppentanz. So als wäre dir das alles zu nieder. So als würde es dich anwidern. Warum?
-Naja, ich denk immer die anderen beobachten mich. Da komm ich mir total affig vor.
-Aber das ist doch der Sinn vom Tanzen. Dass man vergisst wies aussieht und einfach Spass dran hat.
-Hm... Naja, das kann ich halt nciht. Dieses "Loslassen"...

Verdammt. Tanzen ist ein Teil meines Lebens geowrden. Es ist mir wichtig, und ich fühle mich gut dabei, auch bei ein paar von diesen Gruppentänzen. Zugegeben, es gitb Niveaugrenzen, aber ich setze sie offenbar tiefer als du.

-Aber dieser Ausdruck auf deinem Gesicht bei normalen Tanzen. Das war doch Freude. Ist es nicht dasselbe?
-Nein, da machen wir unser eigenes Ding. Da sind die anderen mit sich selbst beschäftigt.

Für mich ist leben aber was anderes. Für mich ist cool, auch in einer Gruppe loslassen zu können, auch vor anderen einfach man selbst sein. Keine Scheu zeigen loszulassen, und dabei Spass haben.

Für dich muss es anders sein. Nur wie, das kann ich nciht ganz verstehen.
Manchmal dachte ich auch hinter deiner Fassade(?) von Reifheit das Mädchen zu sehen das einfach gerne Spass am Leben hat, das sich nicht darum schert was die andern denken udn einfach es selbst ist. Das war doch das warum ich dich bewundern, vielleciht sogar lieben lernte. Doch halt, Liebe iast ja was anderes. Ich projiziere wohl schon wieder. Und werde unsachlich.

~~~

Bin ich dir zu tief im Niveau? Ich war doch so stolz, endlich gelernt zu haben wie ein Mensch meines Alters zu leben. Sollte ich damit deinen Respekt verloren haben? Muss ich mich dir gegenüber wie einer Erwachsenen gegenüber geben, damit wir uns wie Jugendliche verstehen können?

~~~

Für mich hieß Leben in letzter Zeit loslassen. Einfach nach den Sternen gerifen, um es poetisch auszudrücken. Das heißt, so wollte ich leben. Geschafft habe ich es nicht. Bin immer unfreire geworden

~~~

-Mir gehts mies. Ich hab so meine Depressionen.
-Weißt du was? Nimms mir nicht übel, aber - "Einbildung ist auch ne Bildung"

Tat verdammt weh. Warum hast du das gesagt? Glaubst du mir wohl nicht dass ich mich mies fühle. Depressionen heißt doch nicht dass ich ein unvergleichbar schlechtes Leben habe, sondern dass ich nciht mit meinem Leben fertig werde. Sollte das alles meine Schuld sein?
Ich hoffe du glaubst nicht meine "Depressionen" wären selbstgemacht, um interessanter zu wirken oder so. Wenn dann höchstens der Name "Depression" für meinen Zustand.
Das Problem ist, ich habe die Erfahrung gemacht dass kein Mensch kapiert was man braucht, wenn man versucht es anzudeuten oder irgendwie normal zu vermitteln. Dann kommt man sich unverstanden vor und fühlt sich noch schlechter.
Wenn man etwas dicker aufträgt nehmen einen manche Leute zumindest ernst.
Ach, das ist nicht erlaubt? Sind Freunde die es nicht selbst merken gar keine Freunde und es also auch nciht Wert dass man ihnen hinterhertrauert wenn man das Gefühl hat ihnen egal zu sein?
Das ist nie meine Denkweise gewesen, glaube ich. Ich fürchte, wenn ich danach gehen würde, hätte ich fast keine Freunde.

-Na und? Ich habe auch wenige Freunde. Ich hab nie viele gehabt. Ich wollte immer schon auf eigenen Füßen stehen.

Ja, aber ich nicht. trotzdem. Du scheinst so stark wie du das sagst. Als wäre das etwas was du einfach für gut halten würdest. Aber war da nicht noch etwas, manchmal, gerade sichtbar? So als würde es dir doch was ausmachen.

~~~

"Remember yesterday, and think about tomorrow
But you have to live today"

Da steht eigentlich alles drin. Du denkst mehr an die Zukunft, weißt was du willst, bist immer drei Schritte voraus.
Ich klebe mehr am Gestern und versuche ein Heute zu leben das ich gerne zu meinen Erinnerungen legen würde.
Glaube ich.

Es gibt kein richtiges oder falsches Leben, oder?
Oder doch?

~~~

"Your head was made to be held high."

Irgendein seltsames Gefühl hatte ich auf dem Heimweg. Als wäre ein Stahlstab in meinen Nacken eingearbeitet, der mich daran hindert mienen Kopf wie üblich sinken zu lassen. Und ich werde das Gefühl nciht los dass es mit dir zu tun hat. Ich glaube deine Gegenwart tut mir gut, denn ich denke nicht mehr so negativ.
Es war als ob dieser berühmte "core of steel" auf einmal da gewesen wäre.

Aber trotzdem, dene Gegenwart verunsichert mich auch. Ich habe das Gefühl ich habe dir mit einen Handlungen (oder viellecht sogar einer bestimmten) etwas getan. Warum? Verletzt mein Leben deines?

~~~

Du gabst mir das Gefühl nichts zu wissen. Und zugleich gabst du mir das Gefühl mehr zu wissen. Dein Lachen ist nicht einfach ein Lachen, es ist als ob man sich gerade etwas verdient hätte. Und es ist ein guter Lohn. Mit dir im Bunde über jemand anders lachen zu können fällt mir leicht.
Umso schwerer fällt es mir dich selber zu bewegen, habe ich das Gefühl. Als ob ich keine Ahnung davon hätte was eigentlich los ist und mich zu wichtig nehme.

Das hab ich versucht, in letzter Zeit, unter anderem, mich wichtiger zu nehmen. Am Schluss hats nicht mehr geklappt, und ich hab mit Dummheiten angefangen.

~~~

"When your life comes crashing down around you
It means that you're still standing"

-Echt?
-Kann sein. Woher soll ich es wissen?
-Aus Erfahrung?
-Naja, eigentlich stimmts ja. Solange ich mich selber hab...
-Siehst du, das ist die richtige Einstellung!

Ja gut. Aber ich bin doch mein Leben. und wenn mein Leben zusammenbrechen soll ohne dass es mich berührt dann muss ich mich aus meinem Leben in irgendeine seelische Festung zurückziehen. Und mich selbst immer weniger über mein Leben definieren. Aber durch was dann?

~~~

Ich bin nicht sicher was ich nun tun soll. Ich will eigentlich nicht ein Einzelgänger werden und bleiben. Aber So wie du es rüberbringst ist das gar nicht so schlimm. Aber vielleicht war das auch nur Fassade. Wenn du mir dein wahres Ich nicht gezeigt hast, müsste ich mich ja fragen, warum. Aber genau da höre ich jetzt zu denken auf.

~~~

Welche Art zu Leben ist die passendere für mich? Das muss ich noch rausfinden. Ich glaube nciht ich hätte die Kraft die man braucht um dein Leben längere Zeit zu leben. Aber ich habe zuviel Energie und Träume um länger bei "meinem" Leben zu bleiben. Also. Schluss für heute.

©by phoeniX:TN '06
Anm.: Dialoge sind zum Teil fiktiv. Nichts ist persönlich gemeint.
12.3.06 02:43


Leben vs. Leben n°2

"Life needn't be easy. Just easier."

Ich glaube die Falschheit dieses Gedanken erkannt zu haben. Er steht dafür, dass man - egal wie es kommt - die Situation als schwierig einstuft, und damit das Quengeln nach Einfachheit nicht als Bequemlichkeit erkannt wird sondern als Bescheidenheit gewertet wird fügt man hinzu, man will es ja gar nciht einfach, nur einfacher.

Aber das ist in der Realität einfach ZU bequem.

"You got what you got, and that's that."

Hm. Joa. Es geht ja trotzdem^^
Das unfaire ist nur dass in den Geschichten dann doch meistens irgendein shortcut zu dem besteht was man noch nicht hat und doch noch braucht um zum Ziel zu gelangen.

Aber es ist doch nur ein shortcut. Das was man braucht ist ja schon vorher da. Sollte das bei mir und meinem Leben auch so sein? Dass es nur an meiner Einstellung hängt, dass ich einfach den shortcut nicht sehe?

"There is no shortcut to wisdom. Only the long way can make you know how and when to use your power. The power given without the wisdom to use it would probably do more harm than it could do good."

Hmm... WARUM fällt mir das ein? Vermutlich weil ich an "Shortcut To Power" gedacht hab.

"Only For The Weak"

Aber wer ist denn nun der Schwache? Der im Leben loslassen kann und dadurch zu seinem Spass kommt oder der der sich festhält an einem inneren Kern und nie aus sich herausgeht? Erfahrungen kann man doch eigentlich am besten machen in dem man etwas über sich hinausgeht.

Ich zähle diese Erfahrungen mal als geistige Stärke, und die Sicherheit in sich selbst als körperliche.

Gehen wir mal zu den Primaten: Die nur körperlich starken können sich fortpflanzen, und überleben gewalttätige Konflikte generell mit höherer Wahrscheinlichkeit. Aber bei Aufgaben die anspruchsvoller sind als Fortpflanzung oder einen Rivalen verkloppen scheitern sie aufgrund minderer geistiger Kapazität. Das kann fatal sein.

Die intelligenten (mit nur geistiger Stärke sagen wir mal) haben es da eher düster. Sie können sich ihrer Umwelt besser anpassen würde ich mal sagen, aber deswegen haben sie nicht unbedingt die besseren Überlebenschancen, schon allein weil sie ihre "Pläne" aufgrund mangelhafter physischer Konstitution nicht umsetzen können. Auch das kann fatal sein.

Nehmen wir nun einen Hybriden. Einer der intelligent genug ist um sich daraus einen Vorteil gegen seine Artgenossen zu verschaffen. Und über genug körperliche Kraft verfügt diesen Vorteil auszunutzen. DER hats gut^^ Ideal sozusagen.


Tjoa. Der Sinn dieser Parabel? Man sollte wohl eine Mischung anstreben. Sich auf Erfahrungen oder auch auf eine seelische Festung allein zu beschränken und zu verlassen dürfte in jedem Fall nicht für alles ausreichend sein.

Welche Gewichtung man aber legt lässt sich nicht beantworten. Probieren wirs doch mal aus.


"Clad In Shadows"
"Living in a world of promises..."

Ich habe heute EIN Versprechen gegeben. Und das werde ich halten. Mein Engel weiß was gemeint ist. Ich werde mich daran halten. Versprochen. Danke dass du mich gezwungen hast es zu verprechen. LD!


"Reflect the Storm"

Hey, der ist ja mal gut^^
Das gefällt mir. Also eigentlich. Aber es ist auch falsch. Nicht immer das reflektieren was auf einen zukommt. Denn dann leben wir ja nur in einer Welt der Reflektionen, und niemand weiß mehr was echt ist.



Ich sehe schon, ich muss an meiner Identität arbeiten^^
Im Moment hab ich sogar etwas Energie übrig. Ich sollte sie verwenden um mich an zwei Dinge zu erinnern: Den "core of steel"... und die Tatsache dass es Menschen gibt die für mcih da sind, auch wenn sie es nicht ständig zeigen.

Wenn ich mich an die beiden Dinge immer erinnern kann , und immer gefühlsmäßig wieder erleben kann, dann dürfte mir eigentlich nichts mehr passieren.
Ich sollte mehr schlafen, damit ich die Energie auch habe.
Also dann
Gute Nacht
12.3.06 21:13


Sonne!

Schaut euch das Wetter an!
Ich schwimme gerade in den Erinnerungen an letztes Jahr. Und mir gehts gut. Und ch habe einfach Lust ein paar bestimmten Leuten zu sagen wie gern ich sie habe =)

@Engel: Ich liebe dich! Ich glaube du weißt wie ichs meine... Mach dir keine Sorgen! Mir gehts einfach gut und ich will dass du weißt dass du mir dabei total geholfen hast. Danke dir tausendmal! Du bist der Sonnenstrahl der meine Trübseligkeit aufgehellt hat, um mal bildlich zu werden^^
I got a feeling I could take on the world with you today...
You give me a reason to live on, even if your heart is far from me...
LD!

@Chris: Du fehlst, Bruder! Aber an Tagen wie diesem bleibt kein Platz für Traurigkeit! Ich freu mich einfach dass es dich gibt und dass wir Brüder sind^^ Und ich hoffe es geht dir gerade auch so gut wie mir!

@Trixi: Hey, die Sonne scheint, da kann man doch nicht mehr trübselig sein oder? ;-) Also kein Frustsaufen mehr! Denk dran, es gibt einige Leute denen du was bedeutest. Ich bin einer davon, und egal wie sehr ich dir wirklich helfe damit, ich hoffe dass du es nicht vergisst, wäre schade^^

@Tin: Ich weiß, du wirst das vielleicht nie lesen, aber du bist was besonderes für mich und wirst es auch bleiben. Ich bin für dich da wenn du mich brauchst! HDL!

@Ben: Egal was jetzt ist und was noch wird, was bis jetzt war war toll und ich bin froh und stolz einen Freund (und Bruder^^) wie dich zu haben und eine so tolle Zeit mit dir erlebt zu haben!

@Ka: Last but not least! Meine Knuddlka, ich kann dir kaum nen passenden Vergleich liefern für wie gern ich dich habe, du bist einfach mein kleiner laufender Sonnenschein, und ich hab dich total lieb! (Und nochwas für den Max, ich freu mich für euch beide dass ihr zusammen glücklich seid!)

Auch an alle die ich jetzt hier nicht so lang erwähnt habe, ich hab euch trotzdem lieb^^
Extra viele Grüße gehen noch an Yasi, Fab, Mary Lou^^, Nelly, Jojo, Jojo, Felix, Padde, Romy, Anja, Cindy, David, Laura und alle anderen, die ich gerade nicht mehr aufschreiben kann, weil ich essen gehen muss^^

Also machts gut Leute!
"Walking on sunshine..."^^
20.3.06 14:47





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung